Pferdefütterung

Unseren Pferden ist es nicht mehr möglich ihre unterschiedlichen Futteransprüche selber zu decken. Selbst auf der Wiese können wir ihnen keine unendlichen Weiten mit unterschiedlichen Bodenaufwuchs mehr bieten. Die Pferde müssen sich notgedrungen mit dem abfinden, was wir ihnen vorsetzen.

Damit sollte uns das Thema Pferdefütterung zumindest ein paar Gedanken wert sein: Gedanken über das tägliche Futter, dass nicht zuletzt dem Wohlbefinden und der Vermeidung von Krankheiten dient.

Grundbedürfnisse des Pferdes sollen mit der fast unüberschaubare Menge an unterschiedlichen Futtermitteln abgedeckt werden. So müssen demnach mindestens folgende Fragen geklärt werden:

  • Wie nehmen Pferde Futter und Wasser auf?
  • Wie funktioniert der Verdauungstrakt der Pferde?
  • Welche Futtermitteln eignen sich für verschiedene Pferde/Bedürfnisse?
  • Welcher Nahrungsbedarf muß überhaupt gedeckt werden?
  • Wie funktioniert eine leistungsgerechte Rationsberechnung?

 

Wir haben schon immer so gefüttert

Muß man sich überhaupt so viele Gedanken um die Fütterung machen? Wir sind heute in der glücklichen Lage mehr Informationen rund um die Ernährung zu haben – und wir sind in der Lage auch unterschiedliche Futtermittel zur Verfügung zu haben. Also – sollten wir unser Wissen und unsere Möglichkeiten nutzen. Auch wenn es etwas Zeit und Mühe kostet.